Hier und Jetzt

“Regional Medien online –

Mehr können meinungsstarke Medien nicht bewirken!”

  • Der Mann ist ein potentiell gewalttätiges Wesen

    Hitler war der gefährlichste Feldherr,der die Zivilisation je bedrohte,weil er besessen war von Technik,der rassistischen Elite Deutschlands+dass Krieg dasselbe sei wie Politik.Nachdem Zerstörung Londons scheiterte, verlagerte er den TotalenSIEG auf die Ukraine als Rohstoffgebiet

    2.)Selbst Kriegsgefangene behandelte er barbarisch als "russische Untermenschen.", z. B.nach den Kesselschlachten von Minsk,Smolensk+Kiew.3 von 5 Mio. sowjet. Gefangenen starben durch schlechte Behandlung der Wehrmacht,bis es Ende 1942 in der Steppe zur Schlacht um Stalingrad kam

    3.)Der Mann ist ein potentiell gewalttätiges Wesen. Um uns von #Clausewitz-Lehren des Krieges als unbegrenzter Anwendung von Gewalt abzuwenden, müssen wir uns #MargretMead anschließen, er stelle eine "Erfindung" dar, sonst werden wir nicht überleben.(aus JohnKeegan,KriegsKultur).

    4.)Hitler führte die #Wehrpflicht wieder ein. Was aber wir 2023 wieder schnellstens erlernen müssen, sind die Gewohnheiten "primitiver" Völker, zu denen Selbstbeschränkung, Diplomatie und Verhandeln gehörten, und uns von falschen Gewohnheiten des Kadavergehorsams zu lösen. 

    Die Lösung zur sogen. Neuen #Weltordnung ist doch ganz einfach: #Abrüstung weltweit!!! Alle Rüstungsfirmen werden mit ihrem Knowhow auf Umweltschutz umgepolt, weder USA noch China müssen Krieg führen, sondern sie arbeiten zusammen+beteiligen die anderen Länder.Wo ist das Problem? Ingeburg Peters





  • Hellinger: "Stellt euch auf die Seite der Russen"

    Schau dir "Bert Hellinger über den Ukrainekonflikt (München 04.03.2014)" auf YouTube an youtu.be/hho9RYufitY "Auf die Russen zugehen, dem Volk mit der größten Liebe und der ausgestreckten Hand! Die #Ukraine stört den Frieden. Die Deutschen sind überheblich wie immer."


  • Ausgelöscht

    Der #Genozid vor rd.83J. in #Leningrad wird in westlichen Medien weitgehend unter den Tisch gekehrt.#Putin- Mutter,Bruder,die Hälfte seiner Verwandtschaft starben im Feuerhagel der Deutschen #Wehrmacht.

    Nun wird das alte Europa mitsamt seiner #Mütter des Grundgesetzes ausgelöscht?

    Ein unvorstellbarer Gräuel: 872 Tage lang dauerte die Blockade Leningrads (inzwischen St.#Petersburg) durch die #Deutsche #Wehrmacht.

    Mehr als eine Million Menschen verhungerten, ein #Genozid (Quelle:Bundeszentrale für Politische Bildung bpb). Die Nationalsozialisten wollten Stadt und Menschen vernichten..

    Die von Katharina der Großen gegründete #Eremitage ist eines der bedeutendsten Museen der Welt und Touristenmagnet Nr. 1.

    Sie war eines der stark beschossenen Ziele der Belagerung Leningrads durch die Deutschen.Heute unterstützt die #GuggenheimFoundation die Sammlungen: Zauberhafte Gemälde von Renoir bis Gauguin, Marienbildnisse ohne Zahl usw.

    Putin hat inzwischen einen Militär-Konvoi rings um die Eremitage aufstellen lassen, vermutlich nicht aus Angst vor der Bevölkerung... Ip

    Picasso, Blaue Periode, aus der Sammlung Schtschukin

    Van Gogh


  • Ergreifen Sie die Gelegenheit, Verteidigungsminister Pistorius

    "#Verteidigungsminister" #Pistorius (#SPD), schaffen Sie #Frieden!!! Alle Geschöpfe verlangen nach Glück ohne Leid! #FriedensverhandlungenJetzt Das ist die beste, effektivste, #gewinne-bringendste Notwendigkeit. IP-Gemälde zu "Sag mir, wo die Blumen sind, über Gräbern weht der Wind"

  • Einreichungen für S+T+ARTS Prize 2023 ab heute möglich

     

    40.000 Euro für interdisziplinäre Innovationsprojekte

    (Linz/Brüssel, 11.1.2023) Ab sofort können Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Technolog*innen, Institutionen, Labs und Unternehmen ihre besten Projekte für den renommierten S+T+ARTS Prize 2023 der Europäischen Kommission einreichen.
    Das Wichtigste im Überblick:

  • Wofür steht S+T+ARTS?
  • Der S+T+ARTS Prize 2023
  • Zwei Preise à 20.000 EURO
  • Einreichung bis 3. März 2023

  • S+T+ARTS steht für Science, Technology and Arts und ist eine Initiative der Europäischen Kommission. Sie soll Technologie und künstlerische Praxis bestmöglich verbinden. Als Teil dieser Initiative zeichnet der S+T+ARTS Prize die zukunftsträchtigsten Kooperationen an der Schnittstelle von Wissenschaft, Technologie und Kunst aus. Der S+T+ARTS Prize der Europäischen Kommission wird von einem Konsortium ausgeschrieben und durchgeführt, darunter federführend die Linzer Ars Electronica. Seit 2016 wurden im Rahmen des renommierten Preises mehr als 200 Projekte aus 14.291 Einreichungen aus 96 Ländern ausgezeichnet und insgesamt 280.000 Euro an Preisgeldern ausgeschüttet.

  • Anlagen mit wassergefährdenden Stoffen wiesen Mängel auf

    Knapp ein Drittel der im Jahr 2021 geprüften Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen wiesen Mängel auf. 

    Knapp ein Zehntel aller geprüften Anlagen mit erheblichen Mängeln


    WIESBADEN – Im Jahr 2021 haben die Sachverständigen-Organisationen bei knapp einem Drittel (30,6 %) der deutschlandweit 232 437 geprüften Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen technische Mängel oder Ordnungsmängel
    festgestellt. 
    Dieser Anteil war gegenüber dem Vorjahr fast unverändert (2020: 30,9 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wiesen davon 49 980 Anlagen (21,5 %) geringfügige, 21 052 Anlagen (9,1 %) erhebliche und 70 Anlagen (0,03 %) gefährliche Mängel auf.


  • Mother of Creation - Mein Jahrzehnte-Rückblick zum Jahresanfang #Hannover. JahrzehnteRückblick:
    Beleuchtung des Heizkraftwerks dem Vorstandsvorsitzenden enercity vorgeschlagen (Mein Aquarell) (GELUNGEN) sowie die Umbenennung in "WarmeSchwestern" (MISSLUNGEN) 

    Impuls zur Gründung des Fördervereins Engesohder Friedhof gegeben ((GELUNGEN) 

    RosaLuxemburg-Skulptur am Maschsee gegenüber dem "Menschenpaar" gefordert. (MISSLUNGEN) Sie hat den katastrophalen Neoliberalismus vorausgesehen. Immerhin wurde jetzt eine Straße nach ihr benannt. (GELUNGEN) 

    Der kleinen Insel Lanzarote einen Riesenwirtschaftsschub ermöglicht, indem ich dort die deutsche Inselzeitung gründete (Rettung der Salinen von Janubio, Bio-Landwirtschaft etc) , aus der dann ein MedienKonzern wurde. (GELUNGEN) 

    Highlights waren mein Aufdecken des vandalisierten Mädchenhauses der ehem.Israelitischen Gartenbauschule, aus dem die heutige Gedenkstätte Ahlem mit enormen Geldmitteln erwuchs (GELUNGEN) 
    sowie die zentrale publizistische Aktivität zur Nichtteilnahme Deutschlands am Irakkrieg (GELUNGEN)

    Den Kinderladen Glocksee aus der Schmuddelecke geholt.  (GELUNGEN)
    Alternative Pädagogen (Familie Wild aus Equador) nach Hannover eingeladen. Zweite Glockseeschule in den Rat gebracht. (MISSLUNGEN) 
    #Reformschule Grundschule Goetheplatz angeschoben, indem ich ein altes Sofa in den Klassenraum transportierte, was die mit Waldorfqualität agierende Lehrerin Karin Heckler, die glücklicherweise heute noch dort tätig ist, genehmigte. Danach waren Sofas in mehreren Klassenzimmern zu finden! (GELUNGEN)

    Gründete das erste #Hostel Hannovers. Nachahmer brachten der Stadt Millionenumsätze. (GELUNGEN) Baerbock und Grünengruppe logierten hier, auch die Greenpeace-Frauen. Meine Passport-Kunstperformance wurde schamlos vom Kulturbüro geklaut und für 15000 € an einen anderen Künstler vergeben (traurig) 

    Gründete eine der ersten #PRAgenturen, die Gesellschaft für Öffentlichkeitsarbeit, um Ordnung in die 
    Bestechungskultur zu bringen. (MISSLUNGEN!) Jede Menge gute Slogans entwickelt: z. B. "in TUI tiv" bezüglich TUI. 

    Setzte mich an der Uni usw. für Bewertung und Schutz Frauen- und #Mütterarbeit ein. (MISSLUNGEN!) 

    Brachte lange vor dem Fernsehen (PeterLustig), Greta und anderen. das Umweltmagazin mittendrin raus. (#MISSLUNGEN!) 

    Dichter-Denker-Projekt Hannover-Mitte: Leibniz, Rückert, Wieland, Lenau mit Vorträgen von Prof. Antes, Reemtsma usw. (GELUNGEN) Humboldt, Goethe, Eckermann stehen noch aus... 

    Frauen und Männer erfolgreich auf den schreibenden Weg gebracht. Heidemarie Bock und Monika Fischer "entdeckt", Elisabeth C. Gründler beispielsweise gab danach AmtsDeutsch-Eliminierungs-Kurse für Verwaltungsangestellte (GELUNGEN) 

    Veranstaltete den ersten Kunstmarkt Deutschlands im Ihmezentrum. Dort fand sich auch zum 1.Mal die Fotogruppe spectrum (Giesel, rogge,blüher, riebesehl) zusammen. (GELUNGEN)

    Aber die Stadt achtet Kreative Frauen nicht wirklich, ruft stattdessen Arbeitsgruppen zusammen und verpasste so den Titel #Kulturhauptstadt. Ingeburg Peters

  • Wolken im Museum Sinclair Bad Homburg
    Ausblick: 19. März – 13. August 2023
     
    Wolken. Von Gerhard Richter bis zur Cloud
     
     
    Der Blick zum Himmel steht im Mittelpunkt der interdisziplinären Ausstellung „Wolken. Von Gerhard Richter bis zur Cloud“ im Frühjahr/Sommer 2023. Vierzehn Künstler:innen geben verschiedene Sichtweisen auf den Himmel frei: Wolken als Sinnbild für Bewegung, Weite, Freiheit, Leichtigkeit, Energie aber auch als Indikator für Wetter, Klima und Kosmos. So hatte der Blick des Menschen in den Himmel schon immer viele Gründe. Wie vielfältig und neugierig Künstler seit Ende der 1960er Jahre diesen Blick in den Himmel von unten nach oben, aus der Luft und aus dem All künstlerisch abbilden, zeigt die Ausstellung mit Werken unterschiedlichster Techniken und Genres.
    Die „Wolkenreise“ im Museum Sinclair-Haus der Stiftung Kunst und Natur beginnt mit ausgewählten Wolkenbildern (1968 bis 1979) des weltweit renommierten Künstlers Gerhard Richter, die in einen Dialog mit jüngeren Werken von international ausstellenden Künstler:innen treten. „Wolken“ in ihren vielgestaltigen Formen und Schattierungen laden ein zum Träumen, Verweilen, Erkunden und Nachdenken. Die Ausstellung zeigt dabei auch, wie Künstler:innen die flüchtigen Momentaufnahmen von Wolken mit verschiedensten gestalterischen Mitteln festhalten. Beim Rundgang durch das Museum erleben die Besucher:innen den Entwicklungsbogen von Malerei und Zeichnung zu Skulptur, Fotografie, Videokunst und aktueller, internetbasierter Cloud Art, anhand beispielhafter Arbeiten und Installationen.
    Mit Werken von:
    Gerhard Richter und Isabelle Arthuis, Julius Bockelt, Jonas Fischer, Ian Fisher, Noa Jansma, Barbara Klemm, Gerhard Lang, Marie-Jo Lafontaine, Lyoudmila Milanova, Arnulf Rainer, Adrian Sauer, Angela Schwank und Berndnaut Smilde.

Anzeigen unter Handel-und-Wandel

QR Code Business Card