Das Salz des Lebens

Auf Lanzarote eines Morgens mit dem Minicooper, ein ungeeigneteres Fahrzeug gibt es nicht für die dortigen Buckelpisten,

und meiner Leica MP 4 zu den Salinen von Janubio gefahren.

Da stand ich nun inmitten der subtilen Farben des Salzes in all seinen Stadien: Eine Meditation fürs Auge.
Hier die ersten  Fotos dieser wunderschönen Sequenz, copyright by Ingeburg Peters.

Tiefschwarze Lavabrocken kontrastieren mit den blendend weißen Salzhaufen.
Die grafische Anmutung der rechteckigen Salzfelder: Meersalzgewinnung wird zum Kunstwerk.

Schließlich wird das Salz aufgehäufelt.

Zarte Manschetten aus Salz.

Wunderbare Färbungen und Formungen des Salzes.

Zum Meer hin wird in großen Becken das Meerwasser aufgefangen, damit der Ablagerungsprozess des Salzes beginnen kann.

Vonb gelblich-bläulich bis rosa färbt sich hier das Wasser.

Als ich diese Fotos aufnahm, gab ich gleichzeitig die Insel-Zeitung Lanzarote heraus (die meinem damaligen Partner-Verlag einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung verschaffte und Vorbild für weitere Zeitungsgründungen auf Lanzarote und Gran Canaria wurde). Ich trat vehement für den Erhalt der Salinen ein, die von Grundstücksspekulationen bedroht waren und trug dazu bei, dass sie heute unter Naturschutz stehen.

In den folgenden Becken wird das Salz langsam fest und ergibt die bizarrsten Formen und zartesten Verläufe.

 

 


 

QR Code Business Card