Info

Info
Werbung behindert oft den Lesefluss und lenkt vom eigentlichen Inhalt ab.
Bitte besuchen Sie deshalb unsere Rubrik „Handel und Wandel„.

  • Schutznormen brauchen wir!!!
    Ich komm mir schon blöd vor, auch nur noch eine Zeile zu schreiben, die dann von Googles Monsterservern (so groß wie eine Kleinstadt, mit eigenem Fluss zur Kühlung) registriert und abgelegt wird und nichts geschieht.

    Unsere Justiz wacht darüber, dass die Einbringung von Schadstoffen in die Umwelt rechtens ist.
    Die Umweltunfreundliche Grundrechtsdogmatik steht auf der Seite der Wirtschaft und ist ökologisch asymmetrisch.

    Lehre und Rechtssprechung haben unsere menschlichen Grundrechte zugunsten des Kapitalismus vergewaltigt.

    Schutznormen brauchen wir!!! Ingeburg Peters



  • Die Grundrente ist keine Sozialleistung.
    Berlin, den 15.05.2020

    Grundrente würdigt Lebensleistung der "Helden des Alltags" auch im Alter

    Am heutigen Freitag wurde die Grundrente in den Deutschen Bundestag eingebracht. Damit beginnt der parlamentarische Prozess zur Einführung, die 2021 geplant ist.

    Heute applaudieren die Deutschen für Pflegekräfte, beschenken Verkäuferinnen und Verkäufer im Supermarkt, freuen sich darüber, endlich wieder zum Friseur zu können. "All diese Menschen, die wir jetzt so wertschätzen: Pflegekräfte, Verkäufer, Friseure und viele mehr - ihnen droht im Alter die Grundsicherung. Heute nennen wir diese Menschen systemrelevant - morgen schicken wir sie zum Sozialamt. Das ist nicht gerecht", betont die hannoversche SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack.

    Die Grundrente ist für genau diese Menschen da - die Helden des Alltags. Das sind Menschen, die den Laden am Laufen halten, während der Corona-Krise, aber auch schon in den letzten Jahrzehnten. Wer mindestens 33 Jahre lang sozialversicherungspflichtig für einen kleinen Lohn gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt hat, profitiert von der Grundrente. Damit verbessert sich auch die finanzielle Situation von vielen Rentnerinnen und Rentnern in Hannover spürbar, dabei sind 70 Prozent Frauen. "Wir zeigen hier Respekt für die Lebensleistung der Menschen. Die Grundrente ist keine Sozialleistung. Es handelt sich um einen Rentenanspruch, den sich die Bürgerinnen und Bürger verdient haben. Für uns ist es zentral wichtig, dass wir die Grundrente jetzt voran bringen", macht Tack klar.


  • Vereinigt euch! ABER WIE?
    Die guten Leute finden keine Nachfolger!nnen mehr.
    Ein Möbelgeschaeft versucht einen jungen Migranten zu halten, der weiterhin die hochwertigen Matratzen und Möbel aus Naturmaterialien verkauft. Aber es sieht nach Scheitern aus.
    Die Erziehung des Inhaber-Sohnes im Sinne des Vaters funktionierte nicht. Er wollte und konnte die Firma nicht fortführen.
    Das kleine Unternehmertum stirbt.
    Großkapital und Konzerne übernehmen oder kopieren jegliche Innovation. Ip



  • Wetterkrieg statt Klimawandel? Den Ausdruck #wetterkrieg verwende ich seit langem.
    Warum wird in der Tagesschau heute nicht über die extreme kälte dieser Tage berichtet, direkt nach dem 22GradTag neulich? 
    Weil das Bewusstsein, Krieg koennte nicht nur ueber Viren, sondern auch über kalten Wind geführt werden, nicht geschürt werden soll?
    30 bis 40 Jahre bin ich oft in meiner künstlerischen Berichterstattung dem mainstream voraus. 
    Genutzt hat das nichts. 
    Die folgenden Seiten ueber Autos aus meinem Archiv 1986 sind sehr emotional, ja. Das hat mir Kritik in Linken wie Rechten Kreisen eingebracht.
    Ich bringe sie trotzdem nochmal, gibt es noch etwas zu verlieren? Ip





  • Muttertag und die gekaufte Frau
    Chinesisches Schriftzeichen  für "Mutter" 

    „Entfernt man sich von den Brüsten der Mutter, erwartet einen der Tod." (Teresa von Avila)

     



    Idee, Text, Foto: Ingeburg Peters

    Kommentatoren schwafeln und schwafeln, während die Erde mit ihren Kindern stirbt. Auch die Ausbeutung der Frau wird kurzzeitig skandalisiert und dann schnell zu den Akten gelegt.
    2016 wurden in Deutschland bereits drei Prozent aller lebend geborenen Kinder durch InVitroFertilisation (IVF) gezeugt. Dafür müssen Frauen begleitende Hormonbehandlungen auf sich nehmen. Und wie ist dabei das Verhältnis genetischer und sozialer Elternteile zum Kind sowie untereinander? Und was passiert mit den überzähligen Embryonen als befruchteten, entwicklungsfähigen Eizellen? Und wie wird mit Mehrlingsschwangerschaften umgegangen? Fragt die Bundeszentrale für politische Bildung.
    Die „Zerschlagung der Tyrannei der biologischen Familie“ durch künstliche Gebärmutter sei möglich geworden. Schwangerschaft und Mutterschaft könne als Arbeit definiert und bezahlt werden.

    In der Leihmutterschaft trägt die Frau den Embryo anderer Personen aus. Das ist in Deutschland verboten. Als Mutter gilt hier die Frau, die das Kind geboren hat. Aber im Ausland habe sich ein internationaler Markt für die Vermittlung von Leihmüttern, Eizell- und Samenspenden entwickelt.

    Was es bedeutet, wenn die Fähigkeit, Kinder zu gebären, vermarktet wird, zeigen anschaulich Webseiten, die solche Dienstleistungen anbieten.
    Dazu mein Kommentar: der kommerziellen Leihmutter wird das dadurch generierte Einkommen in der Regel vom Mann weggenommen, es bleibt also vielfach in der Ausbeutung alles beim Alten. Die geniale australische Filmemacherin Jane Campion hat diese neuen Verhältnisse drastisch in einer Fernsehserie dargestellt.



    "Die Gesellschaft müsste Mutterschoß sein". (Hugo Kükelhaus)
    „Die Frau hat die größte sexuelle Energie und damit die geistige Macht. Als Zentrum verjüngt sie die menschliche Rasse, nährt und stärkt Vitalität und Geist von Menschen.“ (Nikola Tesla)
    Und nun zu mir: Meine Großmutter Juliane Eschner, geborene Mittelstädt, gebar zehn Kinder, sieben überlebten. Die Töchter ihrer Schwester, Therese und Eugenie, habe ich besucht. Sie wussten viel mehr über sie zu erzählen als meine Mutter und Tanten. Zum Beispiel, wie sie 1945 ihre Töchter vor den Kriegsauswirkungen bewahren wollte und sie über die Grenze schickte.
    Mit über 90 Jahren hielt sie den Platz rund um die evangelische Kirche von Bergisch-Gladbach sauber, während ihre Altersgenossen im Altenheim als erwachsene Menschen um 17 Uhr zu Bett mussten.
    Von meiner Urgroßmutter väterlicherseits wurde berichtet, sie habe einen Holzhandel schwungvoll geleitet, aber die Söhne der Peters vom Berge, nicht die der Peters vom Bache, brachten später ihr Vermögen durch. (ipFoto Skulptur Marktfrau Karoline Duhnsen vor der hannoverschen Markthalle).



    This are us: Mutter und Kind ganz branché im Café am Louvre in Paris.

  • Mutter, es ist kein gutes Hannover, in dem ich lebe
    Neun Chefs und die Physiotherapeutin. Mein Beitrag zum Thema "Eine Stadt erzählen". Ip

  • Zum #TagderArbeit 2020: Es gibt keine Maurer mehr?
    Ein paar Kräuter protestieren am Baustellenrand Ohestrasse Hannover 
    #Hannover. Für mich hat das Symbolcharakter: Investoren versuchen Hinterhausmauern per Presslufthammer wegzusprengen, aber der gute alte norddeutsche Backstein ist so fest verfugt, dass die letzten Maurer aus Osteuropa mit dem Spitzhammer die Steine teilweise einzeln abbauen müssen.

    Meterweise Beton, und etwas Klinkerverblendung als Zierde vor der Dämmung , Wohnungsneubau in der Adolfstrasse. Die Beteiligten, hier Wienerberger, lernen sich manchmal auf Events von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften wie Deloitte am runden Tisch beim gemütlichen Beisammensein näher kennen. 


    Gestern fiel wieder einmal einer dieser gigantischen Kräne auf einen im Bau befindlichen Luxuswohnungsturm, aber das war in Frankfurt.
    Auch in anderen Orten herrschte schon nach dem Krieg das Motto "Länge mal Breite mal Geld", sobald wieder Baumaterialien verfügbar waren. 2020 nun werden Baustellen zu einem riesigen #Legoland der Investoren.
    Kreuzfahrtschiffe, Eminem-Konzerte, Baustellen, all das braucht kaum noch Menschen, aber gigantisch viel energieintensive Technik.

    Das Museum, das wir am dringendsten brauchen ist energiegeschichte und aktuelle Forschung. Hatte der Leiterin geschrieben, ihr zu e.on/avacon gehörendes Ausstellungshaus dort abzulösen und auf eigene Beine zu stellen, die vorige auf das Werk des größten Genies aller Zeiten, Nikola Tesla, hingewiesen. Es kam wie immer kein Dankeschön, zu groß ist die Urheberrechtsangst. Der Name jedoch wurde geändert. Schon mal ein Anfang. Aber dann heißt es wieder, hatten wir schon, wussten wir schon, wie bei der von mir vorgeschlagenen LED-Beleuchtung der HeizkraftwerksTuerme, während es in Wirklichkeit an Kreativität fehlt.


    Text+ Fotos ingeburg Peters 

    Unten und oben von ausbalancierenden Betonquadern beschwert, vollautomatisiert und mit Kameras bestückt. 



    Armierungen über Armierungen
    Dieser gelungene Wohnbau in der Rückertstraße kam auch per Kamerakran mit riesigen Fertigteilen zustande. Zum Schluss wurde gedämmt, verputzt und gestrichen, nichts vorgetäuscht. 


    Für studentische Wohnzellen hochgerissen und düster verklinkert: Weddigenufer. 


  • Der digitale Immunitätsausweis ist ein Riesengeschaeft für die Hersteller. So auch andere Leiden wie zum Beispiel Diabetes der verschiedenen Grade.
    Mit zwei Zeitungsseiten wurden mir gestern meine Pommes eingepackt : HAZ-Spezial Familie und Gesundheit vom 19.März 2020. Da werden Blutzuckermessgeraete gezeigt, und wie man deren Bedienung Kindern spielerisch erklärt, die ja auch immer häufiger von Diabetes betroffen sind. Darunter eine Anzeige
  • Angst essen Seele auf Die von der Stadt #Hannover angemieteten Hotelzimmer fuer Obdachlose dürfen nur jeweils 4 Wochen lang  genutzt werden. Eine 58jaehrige Obdachlose:"Dann habe ich mich an den Raum gewöhnt und muss letztlich wieder raus."
    Ob unter der BennoOhnesorgbruecke oder anderen Brücken, ob rund um den Caritasverband am Leibnizufer, Obdachlose sind von Angst geprägt, die sie zutiefst misstrauisch sein lässt.
    Fragte angesichts der geschwollenen Hände und Beine: "Wie lange halten Sie das noch durch?" Antwort: "Sie wollen mein Todesdatum wissen? Das weiß ich doch selbst nicht. Sie sind mir unheimlich. Gehen Sie weiter! Ich werde mir ein Zelt besorgen."






  • Lasst niemand zurück
    Die von der haz gestifteten hellen Figuren am Portal marktkirche #Hannover 

    Schoen ruhig am Alten Rathaus heute 

    Flucht ist Flucht. Die eiskalte Gräfin Marion Doenhof gab im 2. Weltkrieg ihrem Pferd die Sporen und ritt allein gen Westen. Ihre Gutsleute hingegen nahmen jeden Zuckerkranken mit, Marga Mentzel verlor dabei ihre Tochter, fand sie aber später wieder.
    Die Mutter von Jutta Ditfurth, (von Raven), blieb ganz selbstverständlich bei ihrem Treck.
     Auch heute gilt wieder: Lasst niemand zurück.
    Iptextfoto


  • Nutzfrauen

    Nachdem ich diese sich verrenkende Frauenskulptur vor dem den Kapitalismus symbolisierenden Glasturm der NordLB Hannover im Eingangsbereich fotografiert hatte, verschwand sie von dort. Jetzt entdeckte ich sie, im Schatten und ueberwuchert, am Georgsplatz in einer Seitengasse gegenüber KPMG wieder. 

    Erhebe #Copyright für den Begriff "Nutzfrauen" (auch für English Usewomen), den ich gerade erfand.
    Finde ihn universaler als Mary Dalys "Alibifrauen", weil er sowohl für die Karrierefrauen als auch Hausfrauen, Pflegerinnen, Juristinnen, Nonnen, Huren, Journalistinnen, Bedienungen, Raumpflegerinnen, Mütter usw. passt. INGEBURG PETERS
    Hier noch eine Veranschaulichung:
    https://youtu.be/K_yFTiX0D5A





  • Zynisch ist die Porno-Industrie.
    Am Goetheplatz lag eine leere Verpackung, deren fotografierte Bebilderung mir Facebook löschen würde (während zugleich massenhaft Pornoseiten verfügbar sind), aber dort konnte jedes Kind einen Blick darauf werfen: 44,95 für ein Folterinstrument, das vermutlich ein abgewiesener Liebhaber aus Impotenz seiner Nutzfrau vor die Tür legte.
    Mit Photoshop bearbeitet ist darauf eine Vulva nackt und kindlich klein gedruckt, dahinter gigantisch groß das 33cmPlastikteil. Ip